Schulprojekt Kawangware

Kawangware liegtca. 15 km westlich von Nairobi und grenzt östlich an Lavingston Estate und westlich an Dagoretti. In Kawangware leben rund 200.000 Menschen,  die Hälfte von ihnen sind noch unter 16 Jahre alt. Ihre Hütten bestehen meist aus Blechkonstruktionen. Vereinzelt finden sich dort auch Backsteinhäuser, welche allerdings deutlich teurer in der Anschaffung sind als die leichter zu beschaffenden Bleche.

Der Ort wird an 3 Tagen der Woche mit Wasser aus Nairobi versorgt. An den übrigen Tagen müssen die Bewohner sparsam mit dem kostbaren Gut umgehen.

Während die meisten Schulen in der Region Privatschulen sind, wurde mit der Kawangware Primary School hier eine der wenigen beitragsfreien Schulen eingerichtet. Vor ein paar Jahren  wurden die Räume nur durch Vorhänge getrennt, heute sind es Speerholzplatten die separate Klassenräumen geschaffen haben und somit schon eine Verbesserung der Lernsituation ermöglichen.
Durch Hilfs-Projekte bekam die Schule auch eine provisorische Toilette sowie eine kleine Kantine in der die Köche das Essen für die Kinder zubereiten können.

 

Balken_Accept_verwischt

kaya_kinondo colobus_affe kyoto-box
Kaya Kinondo Colobus Trust Kyoto Box
kawangware_school Tasaro Mädchen-
schutzprojekt
green_belt_movement
Kawangware
Schulprojekt
Tasaro Mädchen-
schutzprojekt
Green Belt
Movement
elephant_orphanage upendo_children_village fpfk_maedchenprojekt
Daphne Sheldrick
Elephant Orphanage
Upendo
Children Village
FPFK Mädchen-
schutzprojekt

Balken_Accept_verwischt

Share and Enjoy!