Kenia Reisen – Atemberaubende Landschaften und eine große Artenvielfalt

Kenia überzeugt nicht nur mit seiner großen Artenvielfalt bezüglich Tieren und Pflanzen, sondern auch mit einem landschaftlichen Facettenreichtum. Das Land wird in zwei Klimazonen unterteilt. Zum einen in das Hochland über 1.800 Metern mit einem gemäßigten Klima und zum anderen in die Küstenregion, in der es tropisch warm ist.

Wer nach Kenia reisen will und Abenteuer erleben möchte, sollte sich unbedingt für eine Safaritour durch die Nationalparks und Naturschutzgebiete entscheiden. Zu den Highlights gehört hier eine Besichtigung des Tsavo-Nationalparks, des Masai Mara Schutzgebiets und des Nationalparks in der Nähe der Hauptstadt Nairobi. Das Besondere: Hier sehen Sie die sogenannten „roten Elefanten“, die ihre Farbe von dem Staub der roten Erde erhalten. Gnus und Zebras vor einer Großstadtkulisse – kein Problem! Vor allem in den Monaten Juli bis August kann man sich die Wanderungen der Tierherden ansehen. Hier bietet sich darüber hinaus auch die Möglichkeit, einmal „The Big 5“, also Löwen, Büffel, Elefanten, Leoparden und Nashörner aus nächster Nähe zu bestaunen.

Doch eine Kenia Reise bietet noch viel mehr als nur das Fotografieren von Wildtieren in freier Natur. Die Strände Kenias am Indischen Ozean laden zum Entspannen und Träumen ein. Kilometerlange weiße Sandstrände sind ideal, um den Sorgen des Alltags zu entkommen. Orte wie Severin Sea sind nicht vom Massentourismus erschlossen und bieten dennoch viel Abwechslung, beispielsweise durch Wassersport oder Wellness. Zu den Highlights einer solchen Kenia Reise gehört die Besichtigung der Altstadt von Mombasa und des Forts Jesus. Entdecken Sie auch die Meereswelt des Wasserreservats.

Share and Enjoy!

Einen Kommentar schreiben: