Kilimanjaro – mit Geld nicht zu bezwingen

Für Geld lässt sich nicht alles kaufen: Der russische Milliardär Roman Abramovich hat Anfang September vergeblich versucht, den 5.892 Meter hohen Kilimanjaro zu bezwingen. Der Inhaber des britischen Fußball-Clubs FC Chelsea war am 2. September mit einer gecharterten Boeing 747 (und nur sechs Leuten an Bord) am Kilimanjaro International Airport gelandet und noch am Flughafen mit Tansanias Handelsminister Cyril Chami zusammengekommen. Zwei Tage später brach er dann mit 13 Begleitern und 113 Trägern über die Lemosho Route in Richtung Gipfel auf.
Wie ein Sprecher der tansanischen Nationalparkbehörde mitteilte, brach der 42-Jährige den Aufstieg jedoch auf 4.600 Höhenmetern ab – Berichten zufolge wegen Atemproblemen. Jedes Jahr versuchen rund 25.000 Menschen Afrikas höchsten Berg zu erklimmen – weniger als die Hälfte schaffen es bis zum Gipfel. Da darf man gespannt sein, wie es der US-Schauspielerin Jessica Biel („Der Illusionist”) ergehen wird. Laut Medienberichten will die 27-Jährige den Kilimanjaro mit ihrer Kollegin Isabel Luca im Januar 2010 „für einen guten Zweck” besteigen.

Share and Enjoy!

Einen Kommentar schreiben: