Artemisia – mit Beifuss gegen die Malaria

In einer Ambulanz des Instituts fuer Tropenmedizin an der Mahidol-Universität in Bangkok wird derzeit ein neues Mittel zur Bekämpfung der Malaria getestet: Artemisinin, ein hochwirksamer Malariakiller auf pflanzlicher Basis.
Ärzte ohne Grenzen: “Artemisinin ist hochpotent, schnell wirksam, gut verträglich. Bereits nach der ersten Dosis sind 90 % der Erreger vernichtet.”
Forscher bezeichnen die Entdeckung von Artemisinin so bahnbrechend wie die Entdeckung des Penizillins.

Die Entdeckung, die von der schwerfälligen WHO jahrelang boykottiert wurde, wird jetzt von ihr als “das effektivste Medikament in Gegenden mit hoher Resistenz gegen herkömmliche Mittel” bezeichnet.

Nur durch die Hilfe privater Initiativen konnte das Antimalaria-Mittel entwickelt und vor allem auch verbreitet werden. Geld und Rückenstärkung ist weiter vonnöten.

Artemisinin-Derivate sind – im Gegensatz zu “herkömmlichen” Malaria-Mitteln – sehr gut verträglich und verursachen weder Erbrechen, Schwindel oder Kopfschmerzen.

Artemisinin ist eines von vielen Beispielen für die vielen Pfeile, die die Natur in ihrem heilenden Köcher bereit hält, die jedoch – offensichtlich bewusst – versteckt gehalten werden.

Artemisia – Heilpflanze gegen Malaria

Share and Enjoy!

Einen Kommentar schreiben: